logo orbea 194

orbea


 

orbea 2"

Die  Fahrräder von Orbea haben in letzter Zeit von der deutschen Fachpresse, eine der anspruchsvollsten in ganz Europa, mehrere Anerkennungen erhalten. Die jüngste Auszeichnung gilt  Alma, das vom Magazin Bike, das in Deutschland für MTB den Standard setzt, die Auszeichnung „Sehr gut“ erhalten hat.

Der Testleiter der Zeitschrift Stefan Loibl urteilt: „Ausruhen will man sich im Sattel aber fast nie. Sobald es bergauf geht, fordert die Leichtrakete vollen Einsatz und dankt es mit einer exorbitanten Beschleunigung." Bike fügt hinzu: „Auch die lange, sportliche Sitzposition ist rein auf Vortrieb ausgelegt” und „Selbst in Zeiten von sensibelsten Federgabeln und Elektronikfahrwerken hat ein leichtes Starr-Bike absolut seine Berechtigung. Die türkise Kletterrakete von Orbea zähmt steile Rampen und macht Anstiege zum Erlebnis”.

 

>> Zum ganzen Artikel auf www.orbea.com

 

Es gibt viele  Gründe, warum ein Unternehmen auch nach 175 Jahren noch immer existiert. Das hat, wie José María de Arizmendiarrieta es ausdrückte, mit der Fähigkeit zu tun, sich neu zu erfinden und zu transformieren. Orbea hat diesem Aspekt immer einen besonderen Stellenwert eingeräumt. Als Erster einen Weg eingeschlagen zu haben, den viele heute gehen, bedeutet, dass das Wort"Zukunft" schon immer Teil des Vokabulars von Orbea war. 

 

www.orbea.com

>> Zu den Katalogen